Hier finden Sie uns:

Lars Kahnt
Stöppacher Str. 2
91247 Vorra

 

 

 

 

 

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter:

 

09152 /  92 15 81

0171 / 32 62 517

larskahnt@t-online.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

ALL ABOUT ME

Mein Lebenslauf:

 Ich Lars Rene Bernd Kahnt,

bin in Erlangen am Samstag den 11.09.1960 um 15 Uhr in der Möhrendorfer Straße geboren.

Kurz danach zogen meine Eltern nach Eckenhaid in die Neubausiedlung in die Weiherstrasse 16, wo ich dann die nächsten paar Jahre verleben durfte.

Mein lebhafter Werdegang begann in Eckenhaid im Kindergarten, wo ich meine Kindergärtnerinnen nervte und in den Wahnsinn trieb.

Habe leider von denen nie wieder was gehört”!

Da mich niemand mehr im Kindergarten wollte, ging ich auf die Lehrer los, die mittlerweile alle Verstorben sein müssten!

Meine Schulzeit verbrachte ich in Eckenhaid, Kirchröttenbach und Brand!

Die hatten nach 9 Jahren eigentlich auch die “Schnauze” von mir voll, so dass ich in das berühmte Arbeitsleben stürzte!

Meine erste Lehre begann mit GWS (Gas, Wasser, Sch...) in Eschenau die mich richtig begeisterte!!!!!

Nachdem mich mein damaliger Chef nach 2 Jahren an eine weitere Firma abgetreten hatte und ich dem neuen Chef nach einem halbem Jahr zum Nervenzusammenbruch verhalf, verlies ich auch diese Wirkungsstätte erfolgreich.

Nun versuchte ich meine Karriere bei der Bundeswehr zu starten, die mich aber nicht wollten, warum auch immer!

Also trat meine neue Berufung an, so mit ca. 18 Jahren, und ging auf die Gastronomie los.

Meine Lehre als Restaurantfachmann absolvierte ich im Restaurant Frankenkrug, der mich aber nach 20 Monaten gerne ins benachbarte Transmar Kongress Hotel abgab!

Die freuten sich so sehr in den nächsten Jahren über mein dazukommen, dass ich die Möglichkeit hatte, auch für andere Häuser im Konzern tätig zu werden.

Doch als ich die Abschlussprüfung in der Tasche hatte, weinten sie mir dennoch einige Tränen nach!

 

ACHTUNG: Der Transmar Konzern besteht nicht mehr!

 

Im Jahre 1985 veränderte sich mein leben dramatisch auf`s neue!

Meine damalige Freundin schleppte mich im Januar 1985 zum Traualtar.

Nach wundersamen 5 Monaten, am 11. Juni, schenkte Sie mir einen gesunden prachtvollen Sohn, den wir dann auf den Namen Sascha Jann Kahnt tauften.

Sascha war von Beginn an der Kronprinz in der Ära der Kahnt`s und der Stammhalter der den Namen Kahnt weiter vererben konnte.

Sascha auf den ich immer sehr stolz war und bin geht mittlerweile seine eigenen Wege und meistert sie problemlos!

im Jahre 2000 trennte ich mich dann von meiner Ehefrau.

Doch seit einiger Zeit habe ich ein neues Opfer gefunden.

Meine jetzige Lebensgefährtin und ihr Sohn versuchen es mit mir mehr oder weniger auszuhalten.

So glücklich ging ich meine Jahre weiter in der Gastronomie, der ich bis heute treu blieb und es gibt noch Häuser die mein Wirken zu schätzen wussten.

Was mir natürlich zu denken geben sollte, ist dass ich seit ca 15 Jahren im Gasthaus zum “Stillen Bächlein” tätig bin und immer noch gern gesehen bin!

2010 schlug das Schicksal erneut zu und ich mußte eine größere Auszeit aus Gesundheitlichen Problemen auf mich nehmen.

Jedoch meine Lebensgefährtin Ihre Familie, mein Sohn und ein sehr guter Freund standen die ganze Zeit hinter mir  und traten nach der zeitweiligen Genesung immer wieder in den Hintern.

 

                                                ES HEISST:

 

                              wenn sich eine Tür schließt ,

                       öffnet sich gleichzeitig eine neue Tür ,

                                   du musst sie nur sehen

                                                 und

                           dich trauen durch sie zu gehen ,

               auch wenn du nicht weist was hinter ihr ist !

 

Seit 2014 machte ich mich letzhin selbstständig , meldete offiziell ein Gewebe an, und machte mich mit Fotografie von: 

Hochzeiten,

Geburtstage,

Familienfeiern ,

Konfirmationen ,

und viele weitere Anlässe selbstständig.

 

Gleichzeitig frage mich ein Freund , aus Egensbach,  der in den Schulferien  Feriencamps organisiert ,    " ENGLISH CAMPS FOR KIDS "

ob ich mir vorstellen könnte , mit Ihm zu arbeiten und  Fotos für Ihn zu machen.

weiterhin bot sich eine weitere Gelegenheit :

   der Zufall wollte, das ich den Filmemacher und Regiseur Heintje Peter aus Plauen kennenlernen durfte und er mir die Möglichkeit bat, bei seinem neusten Projekt dem  Kinofilm :

                                  " WIR WAREN KAMERADEN "

mit als offiziellen Kameramann mit zu wirken .

Die offizielle Kinopremiere des Filmes, war dann im Oktober 2016

 

Das nächste Ziel, das ich ansteure zur Zeit, ist ein  eigenes Foto-Studio, um natürlich Wetter ungebunden für Aufnahmen zu sein und

die Porträt Fotografie auszubauen und anzubieten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lars Kahnt